Pferdetherapie

Pferdephysiotherapie

Anhand von ein paar Beispielen, möchte ich Ihnen die Entscheidung, ob Ihr Pferd eine Behandlung benötigt oder nicht, näher bringen.

Wichtig dabei zu sagen ist, dass die Schmerzlinderung immer an erster Stelle steht.

Indikatoren für eine Physiotherapeutische Behandlung:

  • Rittigkeitsprobleme

  • starker Unterhals

  • Sattel- und/oder Gurtzwang

  • Taktunreinheiten

  • Widersetzlichkeiten

  • Probleme bei der Stellung und Biegung

  • Steife Bewegung

  • Muskelverspannungen

  • Muskelatrophien

  • kürzer treten einer oder beider Hinterbeine

  • Prophylaxe/Vorsorge

 Taping

Das Kinesiologische Tape gibt es schon lange in der Humanmedizin und inzwischen ist es auch in der Pferdepraxis relativ bekannt. 

Ich setze das Tape in zwei verschiedenen Variationen ein, zum einen ist es eine super Sache, das Tape kurz vor dem Training anzubringen und nach dem Training wieder abzunehmen. Dabei hat man einen optimalen Trainings Erfolg, damit das Tape aber auch die nächsten Male wirkt, macht man es nach der Trainingseinheit wieder ab. Die andere Variante ist, dass man das Tape für eine längere Zeit einsetzt, z.B. Space Tape bei atrophierter Muskulatur oder bei Triggerpunkten.

Kinesiologische Tape mache ich nur in Verbindung mit einer Physiotherapeutischen Behandlung oder mit einem Tierärztlichen Bericht.

Indikatoren für das Kinesiologische Tape:

  • Schmerzreduktion

  • Fehlstellung (beim Fohlen gilt ein größerer Erfolg als beim Adulten Tier)

  • Gelenkerkrankungen

  • Lymphatische Stauungen

  • Muskelverspannungen

  • Muskelatrophie

  • Myogelose

  • Narben

1/7

1/2

Körperbandagen

Sie können dabei helfen, das Pferd wieder ins Gleichgewicht zu bringen und die Körperwahrnehmung zu verbessern.

Es gibt verschiedene Varianten, wie man die Körperbänder anwenden kann.  

Auch bei einem sehr ähnlichen Problem kann es sein, dass man die Bandagen etwas anders anbringen muss. Damit man das optimale Ergebnis erzielen kann.

Indikatoren sind unter anderem:

  • kann bei Pferden mit Platzangst unterstützen

  • verbessert Körperwahrnehmung 

  • das Untertreten wird verbessert

  • verbessert die Wahrnehmung der Vor- und Hinterhand

Balance Pads

In der Pferdetherapie sind die Balance Pads noch nicht so sehr verbreitet wie in der Hundetherapie.

Vor allem in dem Bereich der tieferen Schulter-Rumpf-Muskulatur sind die Pads ein wahres Wundermittel.

Die Pferde, die in dem Bereich ein Problem haben lieben in den meisten Fällen diese Pads und genießen es sichtlich.

Indikatoren für die Balance Pads:

  • Instabilität der Sehnen und Bänder

  • Verbesserung der Körperwahrnehmung

  • Arthrose Patienten

  • Muskelverspannungen

  • Muskelatrophien